Wer seine Seite nicht für Mobile Geräte anpasst, den Straft das Google

Ab dem 21.4.2015 werden Seiten von Google auch danach bewertet, ob diese auf mobilen Geräten les- und bedienbar sind. Damit werden Seiten, die nicht für Mobilgeräte angepasst sind sehr wahrscheinlich in den Suchergebnissen erheblich weiter hinten auftauchen. Dies ist konsequent, da die Zahl der Nutzer die Websites von Smartphones oder Tablets aufrufen oft schon 30% ausmachen und die Zahl stetig steigt. Google nutzt so seine Marktmacht immer stärker um Seitenbetreiber in das mobile Zeitalter zu zwingen. Ist Ihre Seite nicht für mobile Geräte angepasst, ist das fatal, denn Google ist das wichtigste Einstiegstor zu Ihrer Website und es werden darüber weniger Kunden auf Ihre Seite gelangen. Wer nur um ein paar Plätze nach hinten fällt bekommt dies klar zu spüren, denn knapp 92% der Suchenden gehen erst gar nicht auf die zweite Seite der Google-Suchergebnisse.

Ist Ihre Seite betroffen?

Probieren Sie es - rufen Sie Ihre seite einmal auf einem Smartphone auf. Ist es einfach nur die Desktopseite in winzig klein oder noch schlimmer es werden Teile (z.B. Flash Inhalte) gar nicht angezeigt? Dann ist Ihre Seite betroffen. Wenn Sie Ihre Seite in den letzen 24 Monaten nicht neu erstellt haben stehen die Chancen nicht so gut, das sie Smartphone tauglich ist.

Wenn Sie es genau wissen wollen, gehen Sie zu diesem Service und tragen Sie dort die Adresse Ihrer Seite ein:
https://www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly/
Dort sagt Ihnen Google direkt, wie Ihre Seite abschneidet.

Was können Sie dagegen tun?

Google empfiehlt eine einzige Website zu betreiben, die sich an das jeweilige Gerät anpasst. Ruft man die selbe URL mit zwei verschiedenen Geräten auf, sieht man auch zwei Varianten, bei der sich das Layout der Seite anpasst. Dies nennt man "Responsive Web Design", da es darauf reagiert, welches Gerät verwendet wird. Ist die Seite derzeit nicht responsiv umgesetzt, empfiehlt sich, die Seite neu aufzusetzen. In diesem Schritt kann auch Kommunikation und Design aktualisiert werden.

Es gibt auch die Möglichkeit, neben der bestehenden Seite eine zweite getrennte Seite (oft unter m.ihrefirma.de) aufzusetzen und Smartphones dorthin umzuleiten. Dieser Ansatz bedeutet allerdings doppelte Pflege, oft abweichende oder verwirrende Inhalte und Navigation. Für Google aber auch für den Benutzer ist die erste Vorgehensweise sinnvoller, bisher scheint Google diese Vorgehensweise aber auch nicht abzustrafen.

Mit Qubidu sind beide Wege machbar, bei unseren Komplettpaketen ist aber auch ein Relaunch nicht teuer und man kann gleich den richtigen Weg einschlagen.

Worauf sollte man achten?

- Eine Website ansprechend und bedienbar zu machen, ist vor allem fürs Smartphone anspruchsvoll. Hier hat man weniger Platz und bedient die Seite statt mit einem präzisen Mousecursor mit einem Daumen. Dazu hat ein Telefon hochformat und nicht querformat. Wir empfehlen das Smartphone nicht als Nachgedanke, sondern sogar vordergründig zu behandeln. Die Inhalte für größere Geräte anzupassen ist immer leichter. Wir haben Kunden die nur 15% Seitenzugriffe von Smartphones haben, aber teilweise auch bis zu 60%. Und die Tendenz steigt bei allen Kunden.

- Responsive ist noch nicht alles, denn über das Funknetzwerk hat man trotz LTE regelmäßig schlechte Netzverbindungen (z.B. in Gebäuden oder außerorts). Eine Seite die hier schlecht läd weil zu viel Ballast enthalten ist oder keine Optimierungsverfahren eingesetzt werden kann dort dann oft gar nicht aufgerufen werden. Responsiv nützt nichts, wenn die Seite zu groß ist und der User gelangweilt abbricht.

- Inhalte zählen mehr denn je. Es gibt mehr Angebot an Informationen und auch die Darreichung wird flächendeckend besser. Die Konkurrenz um Aufmerksamkeit ist viel schärfer geworden. Websites die sich dem entziehen werden gnadenlos nach wenigen Blicken wieder geschlossen. Deshalb verfahren wir nach dem Content-first Prinzip, erstellen also zunächst Kommunikationsstrategie, Seitenstrukturen und Inhalte. Erst dann kommt das Design was sich perfekt an den verwendeten Inhalten ortientiert. Das verhindert das kontraproduktive Texte-nach-Templates schreiben und gleichaussehende Seiten. Das klingt vielleicht als wäre es teuer, aber mit Qubidu lässt sich das dank unserer Prozesse und unseres Systems zu fairen Preisen abbilden.

Hamburg (Zentrale)

Qubidu GmbH

Holzdamm 40
20099 Hamburg
Deutschland

Ruhrgebiet

Qubidu GmbH

Limperstr. 37
45657 Recklinghausen
Deutschland